Du befindest dich hier: Home > Infocenter > Wir gendern!

Lambda gibt sich bundeseinheitliche Gendering-Regeln

Auf dem Frühjahrsverbandsrat am 26. April 2008 in Erfurt haben sich der Bundesverband und die Landesverbände auf neue einheitliche Gendering-Regeln in Wort und Schrift verständigt. Auf der Vollversammlung des Jugendnetzwerks Lambda Bayern e.V. am 8. März 2009 wurde dieser Beschluss durch die Mitgliedsgruppen des Jugendnetzwerks Lambda Bayern e.V. bestätigt.

Warum?

Mit der bisherigen Regelung (TeamerInnen) waren zwar Frauen und Männer erfasst, nicht aber Transgender. Da wir als Jugendverband sowohl LesBiSchwule, als auch Transgender Jugendliche ansprechen möchten, sollte sich dies auch in Kommuniktation und Veröffentlichungen widerspiegeln.

Wie geht's? Und was bringt's?

Orientiert an den aktuellen Schreibweisen von Transgenderorganisationen wird in die bisherige Schreibweise mit  "TeamerInnen" ein "_" eingefügt. Also "Teamer_innen". In diesem Freiraum können sich Transgender und Transidents, welche sich oft zwischen den beiden traditionellen Geschlechtern fühlen, wiederfinden. So soll mehr Geschlechtergerechtigkeit geschaffen werden.

Wir möchten alle Organisationen der LesBiSchwulen und Transgender Jugendarbeit dazu anhalten, mit diesem kleinen Schritt ein Signal zur Gleichberechtigung aller Geschlechter zu setzen!

Boost:

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Jugendgruppen:

unsere Jugendgruppen in Bayern

Förderverein

Lambda Bayern Förderverein e.V.

Alle Informationen zum Lambda Bayern Förderverein

Schmidpeter-Preis:

Michael-Schmidpeter-Preis 2014

Der Michael Schmidpeter-Preis 2017 wird am 27. Oktober 2017 in Ingolstadt verliehen.

Mitglied im

Bayerischer Jugendring